Freitag, 1. Juni 2018

Tigerstreifenhimmel [Rezension]


Tigerstreifenhimmel – Ronja Delahaye

Infos:
Erscheinungsdatum: 01.06.2018
Seitenanzahl: 362
Formate: Ebook, Taschenbuch
Autorin: Ronja Delahaye
Verlag: -
Folgebände: -

Klappentext:
»Okay, es ist wie bei Schrödingers Katze. Es ist möglich und nicht möglich, dass es da jemanden gibt, den ich dummerweise nicht mehr vergessen kann.« Das sagt Rike zu ihrem besten Freund, nachdem sie dessen Schwester Camila kennengelernt hat. Seitdem geht sie ihr nicht mehr aus dem Kopf. Camila ist überall – in ihren Gedanken, ihren Träumen und irgendwann steht sie sogar unerwartet einfach vor ihr. Von einer Peinlichkeit stürzen sie in die nächste, bis sie sich schließlich darauf einigen, einfach nur miteinander ins Bett zu gehen. Wochen vergehen und was eigentlich nur eine kleine Ablenkung sein sollte, wird zu etlichen gestohlenen Stunden. Schon bald gelingt es ihnen nicht mehr, ihre Gefühle füreinander zu verbergen - Doch keine von ihnen ist sich sicher, wo das hinführen soll.

Ein großes Dankeschön geht an die tolle Autorin Ronja Delahaye! Danke dass ich ein Teil deines Bloggerteams sein darf und dieses Buch vorab lesen durfte :D

Meine Meinung:
Schon beim Klappentext musste ich richtig schmunzeln. Schrödingers Katze also. Auf jeden Fall hat es richtig Spaß gemacht Tigerstreifenhimmel zu lesen, aber das werde ich euch jetzt noch ganz genau erzählen.
Cover:
Das Cover finde ich wunderschön. Die Umrisse sind nicht zu sehr im Vordergrund, der Himmel im Hintergrund passt optimal zur Story rund um Rike und Camila und der Titel kommt sehr schön zur Geltung. Außerdem finde ich, dass schon das Cover einiges über die Geschichte aussagt: Eine Geschichte die zum Nachdenken anregt, voller Spaß und Träumen.
Der Schreibstil:
Ronja schreibt einfach total herzig. Sofort konnte ich mich in Rike, den schüchternen Buchnerd hineinversetzen. Ihre Charaktere sind alle sehr sympathisch und gut beschrieben, sodass es total real wirkt. Die Geschichte ist flüssig und spannend zu lesen und trotzdem gibt es immer wieder sehr lustige Szenen. Bei dem lockeren Schreibstil von Ronja Delahaye verflog das Buch regelrecht.
Die Charaktere:
Rike ist meine absolute Favoritin. Sie ist ein verrückter Buchnerd, die Geschichten richtig verschlingt. Außerdem ist sie zurückhaltend und teilweise sehr unsicher. Ich fand sie eigentlich von der ersten Seite an sehr sympathisch und ich finde sie macht im Laufe der Geschichte eine tolle Verwandlung durch. Es war richtig interessant die richtige Rike kennenzulernen und mehr über sie zu erfahren.
Camila. Harte Schale weicher Kern? Oder doch nicht? Ich mochte auch Camila sehr gerne. Sie ist der mysteriöse Part in Tigerstreifenhimmel, denn es dauert sehr lange bis sie gewisse Dinge über sich preisgibt. Es macht aber wirklich Spaß mehr über sie zu erfahren und sie langsam zu durchschauen.
Und der dritte im Bunde ist Rafael. Rikes bester Freund ist auch ein wirklich toller Charakter. Er ist eine richtige Kämpfernatur und genau das hat mir so gut an ihm gefallen. Außerdem finde ich, dass er Rike immer toll unterstützt und ich schätze es sehr, dass er immer ehrlich ist.
Die Geschichte:
Die Geschichte rund um Rike und Camila und Raf ist mal etwas anderes. Es gibt so viele Emotionen im Buch die einfach total unter die Haut gehen. Ich habe mit Rike mitgefiebert, mitgelitten und mitgelebt. Tigerstreifenhimmel ist einfach einzigartig. Die perfekte Mischung aus Spannung, Liebe, Humor und Freundschaft. Mehr werde ich über die Geschichte auch gar nicht verraten aber bald gibt’s eine Blogtour bei der ihr mehr erfahren könnt.

Empfehlung:
Eine absolute Leseempfehlung an Leser, die gerne emotionale Geschichten lesen.

Mein Fazit:
Die perfekte Mischung aus Spannung, Liebe, Humor und Freundschaft.

Meine Bewertung:
10/10 Bücher für Tigerstreifenhimmel







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen