Dienstag, 20. März 2018

Im Bann der zertanzten Schuhe [Rezension]


Im Bann der zertanzten Schuhe – Janna Ruth


Infos:
Erscheinungsdatum: 13.06.2017
Seitenanzahl (Taschenbuch): 313
Formate: Ebook, Taschenbuch
Autorin: Janna Ruth
Verlag: -
Bände der Reihe: -

Klappentext:
Ein verborgener Hain
Ein verfluchter Prinz
Ein Paar zertanzter Schuhe


Vor drei Jahren ist Jonas aus dem Krieg heimgekehrt und doch scheint es, als wäre er nie zuhause angekommen. Ziellos durch die Straßen schweifend, trifft er einen alten Mann, der ihm von den Wundern des DeModie erzählt, einem verwunschenen Reich im Herzen des Nachtlebens. Unzählige Reichtümer und Schätze erwarten ihn dort, doch, was Jonas wirklich verzaubert, ist die lebensfrohe Tänzerin Sophie, die ihn mit ihrem Lachen ansteckt. Jede Nacht tanzt Sophie mit ihrem Prinzen und jede Nacht zerreißen ihre Schuhe ein klein wenig mehr, und mit ihnen das Geheimnis, welches das DeModie und seine Bewohner umgibt.

Das Buch durfte ich für die Fantasywoche lesen, vielen Dank an die Organisatoren und an Janna Ruth für das Leseexemplar.


Meine Meinung:
Ein Buch, dessen Klappentext schon wahnsinnig neugierig macht. Ich muss ehrlich gestehen ich kenne das Märchen an das die Geschichte angelehnt ist nicht wirklich, aber trotzdem wurde ich sofort in eine märchenhafte Welt gezogen.
Cover:
Das Cover verspricht eine magische Geschichte rund um zertanzte Ballettschuhe. Die Farben sind in einem tollen Farbton gehalten, durch den das ganze Cover einen mysteriösen Touch bekommt.
Der Schreibstil:
Schon mit dem ersten Satz im Buch, hatte die Autorin mich in ihrer Welt gefangen. Sie hat mich wirklich mit einem gefühlvollen Schreibstil in ihren Bann gezogen. Ich konnte mich sehr schnell in die Charaktere hineinversetzen und durch viele Details entstanden einige tolle Bilder in meinem Kopf.
Die Charaktere:
Sophie ist ein sehr spezieller Charakter den ich nicht von Anfang an verstehen konnte. Ihr Verhalten war für mich total komisch und ich wollte unbedingt mehr über sie herausfinden. Das habe ich glücklicherweise auch und alle meine offenen Fragen wurden beantwortet. Sie macht im Laufe des Buches einige große Veränderungen durch, manche gut, andere eher weniger. Sie ist eine wirklich tolle Protagonistin und ich habe in meinem Kopf mit ihr gemeinsam doch den ein oder anderen Tanz getanzt.
Jonas ist ein sehr untypischer Charakter. Er hat Probleme, ist alles andere als perfekt, und kann sich selbst oft nicht kontrollieren. Denn Jonas hat mehr aus dem Krieg mitgebracht als er eigentlich wollte. Mit Fortschreiten der Geschichte macht er eine sehr große Wandlung ins Positive durch. Immer besser konnte ich den Kriegsheimkehrer verstehen.
Die Geschichte:
Die Story ist sehr außergewöhnlich. Ein spannendes Märchen und eine unvergleichliche Geschichte. „Im Bann der zertanzten Schuhe“ hat durchaus eine düstere Stimmung, trotzdem gibt es immer wieder lustige Stellen die mich zum Lachen gebracht haben. Janna Ruth hat es geschafft eine perfekte Mischung aus Emotionen, Märchen und Spannung zu finden und in eine Geschichte zu verpacken.

Empfehlung:
Ich kann dieses Buch einfach nur weiterempfehlen! An Märchenliebhaber und alle die es vielleicht noch werden wollen.

Mein Fazit:
Im Bann der zertanzten Schuhe hat mich wortwörtlich in seinen Bann gezogen! Die Geschichte überzeugt mit Protagonisten die nicht perfekt sind und Orten die jeden Leser verzaubern. Ein Märchen voller Emotionen und einem Hauch Magie

Meine Bewertung:
10/10 Bücher für „Im Bann der zertanzten Schuhe“


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen