Donnerstag, 15. März 2018

Dino: Vom arroganten Rassehund zum Tierschützer [Blogtour]

Dino: Vom arroganten Rassehund zum Tierschützer - Blogtour

Herzlich willkommen zur heutigen Station der Blogtour „Dino: Vom arroganten Rassehund zum Tierschützer“ von Katrin Thiele. Ich freue mich, dass ihr auf meinem Blog vorbeischaut und vor allem, dass ich euch heute etwas über das Thema „Tierschutz“ erzählen darf.
Es ist überhaupt kein Problem, wenn ihr das Buch noch nicht kennt, denn ich werde euch alle wichtigen Informationen zu Dino und was ihn als Tierschützer ausmacht geben 😊

Dino ist ein Hund, ein Boxer um genau zu sein, und schon immer davon überzeugt, dass Tiere aus dem Tierschutz komisch sind. Aber es kommt doch zu Ereignissen die ihn seine Meinung überdenken lassen.
Aber was genau ist Tierschutz eigentlich? Betrifft es nicht jeden von uns? Und ganz wichtig: Was kann jeder einzelne tun um zu helfen?

Definition: Als Tierschutz werden alle Aktivitäten des Menschen bezeichnet, die darauf abzielen, Tieren ein artgerechtes Leben ohne Zufügung von Leiden, Schmerzen, Schäden und unnötigen Beeinträchtigungen zu ermöglichen. Der Tierschutz zielt auf das einzelne Tier und seine Unversehrtheit. Im Unterschied zu den Verfechtern von Tierrechten, die teilweise jegliche Nutzhaltung von Tieren durch den Menschen ablehnen, liegt im Tierschutzrecht und seinen zugehörigen Regelungen der Schwerpunkt auf der sach- und artgerechten Haltung, Umgang mit und Nutzung von Tieren durch den Menschen. (Quelle Wikipedia)

Es gibt außerdem sehr viele Organisationen die sich mit diesem Thema beschäftigen. Ich komme aus Österreich und schon bei der Google-Suche sind mir mehrere Vorschläge von lokalen Tierschutzorganisation untergekommen. Aber es gibt bestimmt auch in anderen Ländern mindestens gleich viele Tierschutzorganisationen, wenn nicht sogar mehr.
Jetzt aber zu einem wichtigen Teil: Was kann jeder einzelne tun um sich am Tierschutz zu beteiligen?
  •       Wenn man überlegt sich ein Haustier zuzulegen, dann kann man sich ruhig in örtlichen Tierheimen oder Ähnlichem umsehen, denn auch dort warten sehr viele Tiere, egal ob Hunde, Katzen oder andere Arten, auf ein neues zu Hause.
  •       Es müssen nicht immer Hunde, Katzen, etc. vom Züchter sein. Man darf ruhig auch Tiere vom Tierschutz adoptieren 😊
  •      Tragt keine Kleidung mit Pelz! Natürlich ist jedem die Entscheidung selbst überlassen, aber es müssen so viele Tiere für ein Pelzoutfit leiden. Das ist es nicht wert!
  •       Bevor man sich aber ein Tier anschafft, sollte man sich gut überlegen ob wirklich genug Zeit dafür da ist. Ein Hund möchte nicht ewig lange alleine zu Hause sitzen und nichts tun, ebenfalls sind Haustiere als Geschenke gut zu überlegen. Denn oftmals landen diese nach sehr kurzer Zeit wieder im Tierheim.
  •       Natürlich kann man auch an solche Organisationen spenden. Teilweise sind Geldspenden erwünscht, manchmal gibt es aber auch Aktionen (zB. bei Fressnapf, etc.) an denen man sich mit einer Dose Futter, Einstreu, oder Ähnlichem beteiligen kann. Auch das hilft!
  •       Für Menschen die sich aktiv am Tierschutz beteiligen wollen gibt es außerdem verschiedenste Möglichkeiten: Vom Spazierengehen mit Tierheim-Hunden bis zum Übernehmen einer Patenschaft.

Und einige Zitate von Dino will ich euch auch nicht vorenthalten:
Aber das ist doch grober Unfug, dass Hunde vom Züchter grundsätzlich keine Probleme machen“

„Deshalb gibt es ja auch jede Menge von euch Adligen, die ebenfalls im Heim vor sich hin vegetieren. Alte, junge, alles dabei. Aber es ist wie es ist. Menschen sind so.“

„Und egal welchen Geschmack ihr habt, und welcher Typ Hund euch besonders zusagt, ich wette, dass es genau so einen beim Tierschutz gibt.“


„Und ihr Züchter, Hobby-Züchter und Hundevermehrer da draußen: Ist euch klar, dass jeden Tag Hunde umgebracht werden, weil niemand sie haben möchte?“

Jetzt aber noch zur Frage fürs Gewinnspiel: Welcher Hunderasse gehört Dino an?

Kommentare:

  1. Huhu,
    Dino ist ein Boxer und so hübsch :-)

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  2. Dino ist ein Boxer, oder zumindest ein Mischling, bei dem die Rasse Boxer eindeutig überwiegt.

    AntwortenLöschen