Donnerstag, 17. August 2017

Das geheime Tagebuch einer Außenseiterin 3: Anatomie eines Traums [Rezension]

Das geheime Tagebuch einer Außenseiterin 3: Anatomie eines Traums – Anny Mae

Infos:
Erscheinungsdatum: 06.06.2017
Seitenanzahl (Ebook): 422
Formate: Ebook, Taschenbuch
Autorin: Anny Mae
Verlag: -
Bände der Reihe: Das geheime Tagebuch einer Außenseiterin 1: Anatomie des Herzens, Das geheime Tagebuch einer Außenseitern 3: Anatomie des Traums, Das geheime Tagebuch einer Außenseiterin 4: Anatomie der Leere

Klappentext:
Nayer ist schwanger und auf dem besten Weg, eine Familie zu gründen.
Es geht für sie auf einem unbekannten Pfad in eine ungewisse Zukunft, vor der sie bisher immer Angst hatte.
Und gemeinsam mit dem attraktiven Halbgriechen Ioannis ist sie im Begriff eine Tür aufzustoßen, die ihr Leben für immer verändern wird. Beziehung, Familie, Mutter sein.
Doch ein Unfall könnte alldem einen Strich durch die Rechnung machen.
Nayer erlebt Dinge, die sie sich nie zu träumen gewagt hätte. Die Zeit zieht an ihr vorbei, ohne dass sie weiß, was mit ihr geschieht.
Ist es der Tod, ein Traum oder ist es schlicht und ergreifend die bittere Realität?

Mein Dank geht an die Autorin Anny Mae für das Rezensionsexemplar von „Das geheime Tagebuch einer Außenseiterin 3: Anatomie eines Traumes“.

Meine Meinung:
Für Teil 3 hab ich ein bisschen länger gebraucht, da mich eine böse Leseflaute überrascht hat! Aaaber ich hab es jetzt geschafft und schon bald folgen Teil 3.5 und 4.
Cover:
Wie bei den vorherigen Teilen gefällt mir das Cover sehr gut. Es ist sehr dezent und wirkt verträumt aus, was zu diesem Teil meiner Meinung nach am besten passt!
Der Schreibstil:
Auch im dritten Teil schließt die Geschichte direkt an die von Teil 2 an. Anny Mae schreibt wirklich gefühlvoll und Nayers Gewissen finde ich sowieso irgendwie amüsant, auch wenn das in diesem Teil eher in den Hintergrund fällt. Ansonsten gab es eine Phase im Buch die sich ein bisschen dahingezogen hat, der Schreibstil war irgendwie anders und ein klein wenig anstrengend. Jedoch erst in der zweiten Hälfte des Buches und selbst da wird es gegen Ende wieder spannender!
Die Charaktere:
Nay entwickelt sich in diesem Buch durchaus weiter. Sie findet in eine ganz neue Rolle und verhaltet sich auch dementsprechend, zumindest in den meisten Situationen. Mehr kann ich eigentlich gar nicht schreiben, denn die Story in diesem Buch ist sehr besonders und einfach anders als sonst. Lest selbst!
Die Geschichte:
Die Geschichte ist immer noch spannend, auch wenn dieser Teil einen kleinen Durchhänger hat. Man greift trotzdem gerne zum Buch. denn ich hatte immer wieder so eine Ahnung die sich im Endeffekt auch bewahrheitet hat. Viele Überraschungen gab es diesmal nicht. Trotzdem lohnt es sich auf alle Fälle diese Geschichte weiter zu verfolgen und ich bin schon sehr gespannt wie es ausgeht!

Empfehlung:
Fans von Teil 1 & 2 werden auch mit Teil 3 definitiv Freude haben.

Mein Fazit:
Band 3 war leider nicht ganz so gut wie Teil 2, trotzdem eine durchaus interessante Geschichte!

Meine Bewertung:
7/10 Bücher für Das geheime Tagebuch einer Außenseiterin 3: Anatomie eines Traums




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen